Liste aller Beiträge Neuste Artikel Frauensprache macht 
Frauen sichtbar
Frauensprache integriert schließt keineN aus Literaturempfehlungen
      und Bestellmöglichkeit
Weitere 
gesellschaftskritische 
Themen Frauensprache ist 
geschlechtsneutral Frauensprache ist 
partnerschaftlich
Einführende 
      Gesichtspunkte Kontakt zur 
      Herausgeberin Weiterführende Links


Zuerst lesen:
Es handelt sich hier nicht um eine eigene Sprache von Frauen, sondern vielmehr um die "politisch korrekte" Art und Weise des Sprechens und Schreibens, in der Frauen berücksichtigt und genannt werden.
Es geht nur um
Personenbezeichnungen, keine grammatikalischen Unglücke wie Kalenderin oder Salzstreuerin!

 

HOT  Blog "Rette sich wer kann! von Hannelore Vonier:

Subscribe to RSS headline updates from:
Powered by FeedBurner

Emanzipation im Kinderbuch

Welche Auswirkungen hat die Kritik der Frauenbewegung auf den Sexismus in der Sprache?

Zum Vergrößern anklicken
Geschlechtsneutrale Verkehrsschilder mit Binnen-I

Die Bibel wird in "gerechter Sprache" übersetzt.  Info

Das "Vaterunser" heißt ab jetzt "Oh du, atmendes Leben"

Aufgrund der anatomischen Gegebenheiten sollte die Sprachgrundfrequenz einer weiblichen Stimme bei ca. 170 Hz liegen, in vielen Fällen aber ist sie viel höher - nämlich bei ca. 200 Hz. Anhand der Analyse von Hör-Beispielen wird dargelegt, dass der Grund hierfür ist im gesellschaftlichen Umfeld zu suchen ist. Weitere Info

"Ich will die Machtausübung sichtbar und hörbar machen" - Buchrezension von Luise F. Pusch über Senta Trömel-Plötz Vatersprache-Mutterland, eines der wichtigsten Bücher und aktuell wie im Jahr seines Erscheinens.

Berühmte
Frauen 2

Das Buch von Luise F. Pusch und Susanne Gretter mit 300 Porträts bedeutender Frauen gehört, wie Band 1, in jeden Haushalt mit Töchtern (und Söhnen).
Literatur

Kennt Vater Staat unsere Muttersprache? Nach den Buchstaben des Gesetzes schon, aber in der Wirklichkeit? Vergleiche mal mit dem Gesetz!

Empathie - Wenn du wissen willst, welche Zeitungen sich an Frauen und Männer gleichermaßen wenden oder welche nur die männlichen Leser im Kopf haben, dann solltest du auf die Empathie achten. Was ist das denn?
Die Definition von Empathie laut Duden ist so: [gr.-lat.] Bereitschaft und Fähigkeit, sich in die Einstellungen anderer Menschen einzufühlen.

Aha! Mal schauen, wie das in der journalistischen Praxis so ausschaut. Beispiel aus einer ganz normalen Zeitung an einem ganz normalen Tag: "Das Streiflicht" in der Süddeutschen Zeitung vom 15.3.2000.
Teste dich selbst!


Rätsel:

Ein Vater fährt mit seinem Sohn zum Fußballspiel. Mitten auf einem Bahnübergang schafft er es, den Motor abzuwürgen. Aus der Ferne hören beide das Tuten des heranrasenden Zugs. Verzweifelt versucht der Vater, den Motor wieder in Gang zu bringen, vergisst aber in seiner Aufregung, zuerst den Zündschlüssel zurückzudrehen. Das Auto wird vom Zug erfasst und mitgeschleift. Ein Krankenwagen eilt zum Unfallort, und die beiden Verletzten werden eingeladen. Auf der Fahrt ins Krankenhaus stirbt der Vater. Der Sohn lebt bei der Einlieferung noch, aber sein Zustand ist kritisch. Nur eine sofortige Operation kann ihn retten. Er wird in die chirurgische Ambulanz gebracht. Der Dienst habende Chirurg betritt den Raum in Erwartung eines Routinefalls - um beim Anblick des Jungen jedoch erbleichend zu stammeln:

"Ich kann nicht operieren - das ist mein Sohn!"
Alles klar?

Wissenschaftliche Literatur

Anne Grimm "Männersprache" – "Frauensprache"?
Eine korpusgestützte empirische Analyse des Sprachgebrauchs britischer und amerikanischer Frauen und Männer hinsichtlich Geschlechtsspezifika

Natalija Baur Russische Frauensprache - Feministisches Postulat oder Wirklichkeit?
Empirische Untersuchung anhand russischer Talkshows


Die Anderen im Schulbuch - Rassismen, Exotismen, Sexismus und Antisemitismus in österreichischen Schulbüchern (Buchempfehlung)

Leitfaden für geschlechtergerechtes Formulieren

Sprache im matriarchalen Kontext

Gleichstellung von Frauen und Männern in der Sprache
Hier gibt es Hilfe, wie geschlechtsneutrale Sprache "politically correct" und orthografisch richtig verwendet werden kann.


man und frau

Das undeklinierbare Indefinitpronomen man ist vor dem Hintergrund der Diskussion um die sprachliche Gleichstellung von Frauen und Männern in letzter Zeit etwas in Verruf geraten – viele halten es aufgrund seiner etymologischen Nähe zum Substantiv Mann für unangemessen. Entstanden ist die Neubildung frau, die allerdings keine geschlechtsneutrale Funktion gewinnen und sich letztendlich nicht recht durchsetzen konnte. Verwendet wird frau im Allgemeinen im Sinne von „die Frauen”, sehr häufig hat das Wort einen ironischen oder scherzhaften Unterton. Wer das Problem umgehen möchte, kann auf eine Passivkonstruktion oder eine unpersönliche Formulierung zurückgreifen, also etwa: In der Adventszeit wirkt die Hektik des Weihnachtsrummels häufig ansteckend. Je nach Kontext lässt sich statt man oft auch das allumfassende wir einsetzen, also statt Man sollte sich von der Hektik des Weihnachtsrummels nicht anstecken lassen. Wir sollten uns von der Hektik nicht anstecken lassen. (Quelle Duden)

- Gleichberechtigung in der Sprache!?
- Wirkliche Frauen-Reform??

Männliche Sprachform führt zu geringem gedanklichen Einbezug von Frauen. Neue Studien belegen die Notwendigkeit des geschlechter-gerechten Sprachgebrauchs. Info

Wie geht's? Hier gibt's das Buch: Übung macht die Meisterin. Ratschläge für einen nichtsexistischen Sprachgebrauch
Ist vergriffen, kann aber bei amazon.de vorbestellt werden.

Sprach-Anekdötchen aus dem richtigen Leben


Erich Kästner erzählt uns die nette Geschichte vom Doppelten Lottchen.
Der eine Zwilling heißt Lotte, der andere Luise. Bei den Kessler-Zwillingen heißt der eine Zwilling Ellen, der andere Alice.

Wir haben eine Blondine in der Nachbarschaft, die heißt Klaus. Sie leidet etwas, weil sich ihr blondes Haar bereits lichtet.

Also diese Toreros sehen in ihrem Glitzerkostüm zwar echt nuttig aus, aber amüsant!

Schon ganz schön drall der Kleine, mit seinen fünfzehn Jahren.

Mein Neffe hat in seinen Semesterferien als Putzfrau super verdient.

Ich hab' rausgefunden, dass der Vamp von gegenüber Dieter heißt.

 

Google
  Web frauensprache.com
clear.gif (42 Byte)

clear.gif (42 Byte)

 
Was dir der 
Zeitungsmann erzählt Regeln + Beispiele
Seitenanfang


seit 1998 Frauensprache.com

Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.